Sponsor
Blau-Weiß Lohne & Facebook

Neuigkeiten vom Verein

29.03.2017 l Kicker zeigen krebskranken Kindern Tricks
Zweite Herrenmannschaft von Blau-Weiß Lohne ist bei Frühlingsfest von Vechtaer Verein im Stadion dabei
Die Teilnehmer kommen aus den Bereichen Diepholz, Cloppenburg und Vechta. Nach einem gemütlichen Brunch gibt es Spiel und Spaß. Auch der Austausch über Probleme und Sorgen ist wichtig.

Die 17-jährige Lea Kirchhoff konzentriert sich, dann fängt sie den Ball von Johannes Bröring und lacht freudig auf. Es geht hin und her, dann zeigt der Spieler der zweiten Herrenmannschaft in Lohne seinem Gast noch, wie er dribbeln kann.

Am Sonntag hatte der Verein „Hilfe für krebskranke Kinder Vechta“ nach Lohne zu einem Frühlingsfest mit Brunch eingeladen. Hinzu kam, dass die zweite Herrenmannschaft den Kindern Tricks und Tipps rund um das Fußballspielen zeigte.

Der Spaß und die gemeinsame Aktivität stehen im Vordergrund, erklärt Almute Klein, die Vorsitzende des Vereins. Ihre Stellvertreterin Manuela Bröring fügt an: „Als wir die Idee hatten, das Treffen im Stadion und Lokal Abpfiff zu machen, haben wir Trainer Thorsten Plogmann von der zweiten Herrenmannschaft gebeten, ob sie den Kindern ein bisschen was zeigen. Er hat sofort zugesagt.“

Nachdem die Spieler auch gefrühstückt hatten und ihre darauf folgende Trainingseinheit beendeten, trafen sie auf die 70 Teilnehmer. Nach dem gemütlichen Brunch im Abpfiff ging es dann hoch her. Dribbeln, um Hütchen laufen, neue Tricks lernen: Die Fußballspieler zeigten, wie sie trainieren und was sie können müssen. Außerdem gibt es ein Schminken.

Der Verein wurde 1988 von Betroffenen gegründet. Das Ziel: „Menschen helfen können. Man ist in solch einer Situation selbst so hilflos und fühlt sich alleine. Dabei braucht man den Austausch“, berichtet Klein, die nun seit 2005 Vorsitzende ist. Nicht nur Eltern und Geschwisterkinder bekommen die Möglichkeit zum Austausch, sondern die krebskranken Kinder auch – dann eben auch mal ohne Eltern.

„Wir versuchen, sie einfach mal zu verwöhnen. Wir brauchen kein Mitleid sondern Verständnis“, sagt Klein. Mehrere Angebote gibt es im Jahr. Dazu gehört auch das Frühlingsfest. Mitglieder und Betroffene aus dem Raum Diepholz, Cloppenburg und Vechta sind mit dabei. „Die Aktionen werden durch Spenden und Mitgliedsbeiträgen ermöglicht. Das Geld geht dann in solche Angebote“, zeigt die Vereinsvorsitzende auf.

In diesem Jahr steht zum Beispiel noch die Familienfreizeit in Meppen an. Alle Familienmitglieder – Eltern, Kind und Geschwister – sind mit dabei. Es soll ein großes Zirkuszelt geben, in welchem mit den Kindern geturnt werden kann. Außerdem ist ein Lagerfeuer geplant. „Es wird Zeit zum Reden geben, um sich auch über Probleme und Sorgen auszutauschen und darüber zu sprechen“, erklärt Klein.

Auch eine Nikolaus-Feier ist wieder fest im Kalender verankert. „Wir erfüllen Herzenswünsche. Auch mal im Rahmen eines Sonderprogramms. Wir sind zum Beispiel mal mit einem Kind und seinen Freunden zum HSV gefahren“, berichtet Klein und fügt an: „Wir haben einfach ganz viele verschiedene
Aktionen.“

Info: Mehr zum Verein und den Aktionen gibt es im Internet unter www.kinderkrebshilfe-vechta.de.

Im Bild:
Miteinander im Heinz-Dettmer-Stadion: Die 17-jährige Lea Kirchhoff aus Wetschen bei Diepholz und der Kreisligaspieler Johannes Bröring
spielen sich den Fußball zu.
Foto: Scholz


Aktuelles
03.12.2017
Das für heute angesetzte Spiel der 1. Herrenmannschaft BWL gegen Kickers Emden wurde aufgrund der Witterungsbedingungen abgesagt.
29.11.2017
Der Aufwärtstrend ist schon wieder gestoppt worden. Der Wille und die Torchancen waren vorhanden. Aber das reichte nicht ...
21.11.2017
BW Lohne hat den nächsten Schritt aus der beängstigenden Talfahrt gemacht. Eine Woche nach dem 2:1-Befreiungsschlag gegen den TSV Oldenburg, ...
Sponsor