Sponsor
Blau-Weiß Lohne & Facebook

Neuigkeiten vom Verein

19.09.2016 l BW Lohne meldet sich eindrucksvoll zurück
6:1-Sieg gegen den chancenlosen VfL Wildeshausen / Gastgeber wirbeln und spielen herrliche Tore heraus
Nur kurz war die Anlaufzeit. Dustin Beer wies früh den Weg mit drei Treffern zur 3:0-Führung.

Knapp eine Woche nach der Katerstimmung ist Fußball-Landesligist BW Lohne wieder obenauf. Dem verdienten 1:3 gegen den SC Melle folgte gestern ein ebenso gerechtfertigter 6:1 (2:0)-Sieg gegen den VfL Wildeshausen.

Die Gastgeber von Coach Thomas Schmunkamp trumpften groß auf und landeten den höchsten Saisonsieg – und das ohne Torjäger Tim Wernke, der angeschlagen pausierte. Schmunkamp stellte auf einigen Positionen gegenüber dem Meller Spiel um, wobei zwangsweise auch der am Knie lädierte Malte Beermann draußen blieb.

Aber auch dadurch gab"s keine´Probleme. Sieht man von den etwas behäbigen ersten 20 Minuten ab, in denen sich das BWL-Ensemble erst finden musste, lief alles glatt. Mit zunehmender Zeit wurde Wildeshausen regelrecht an die Wand gespielt.

Richtungweisend war der Doppelschlag zum 2:0 von Dustin Beer. Der ehemalige Oyther traf nach 21 Minuten mit einem leicht abgefälschten 18-m-Schuss – nach Doppelpass von Lars Hausfeld und Jakub Bürkle. In der 24. Minute legte Beer sofort nach: Alper Yilmaz war im Strafraum von Lennart Feldhus gelegt worden, Beer verwandelte den fälligen Elfmeter, obwohl VfL-Schlussmann Sebastian Pundsack noch am Ball war.

Anschließend beruhigten die Lohner das Spiel gegen einen vharmlosen Gast. In der 41. Minute traf Alper Yilmaz in Rechtsaußenposition nach Zuspiel von Kai Westerhoff nur den Pfosten. Ohne Frage war das 2:0 zur Halbzeit hochverdient.

Wer sich noch gefragt haben mochte, ob ein Gegentor den erkennbaren Lohner Aufschwung gleich wieder ins Wanken bringen würde, kam nach der Pause gleich auf andere Gedanken. Dustin Beer machte mit seinem drittem Treffer alles klar. Nach einem Vorstoß von Hausfeld knallte er dessen Zuspiel aus 25 Metern zu seinem siebten Saisontor genau ins linke untere Eck (47.); 3:0 – die Krönung von Beers imposanter Leistung.

Und es ging noch weiter. Nur zwei Minuten später erhöhte Johannes Bröring, der für Tim Wernke in der Spitze spielte, aus kürzester Entfernung nach einem Yilmaz-Flankensprint über rechts auf 4:0. Nach 54 Minuten das nächste Sahnestück: Lars Hausfeld auf Jakub Bürkle, dessen Flanke Kristen Bramscher mit einem schönen Flugkopfball zum 5:0 versenkte (54.). Das 5:1 von Sascha Abraham (64.) war nur ein Schönheitsfleck. Für den 6:1-Endstand sorgte ein Eigentor von Pascal Hesselmann im „Einschussduell“ mit dem eingewechselten Thomas Wulfing (72.); Bürkle hatte zuvor geflankt.

Es war ein Abend, an dem BW Lohne sein Potenzial offenbarte und die Schwächen des überforderten Gegners gnadenlos ausnutzte. Dustin Beer und Alper Yilmaz mochten noch herausgeragt haben, aber insgesamt war es eine sehr homogene Lohner Mannschaftsleistung. Co-Trainer „Pui“ Westendorf schwärmte: „Ein richtig schöner Fußballabend.“


Überblick
Lohne - Wildeshausen 6:1

Lohne:
Kreimer - Westerhoff, C. Bröring, Meyer, Bürkle - Oevermann (57. Olberding), Bramscher - Yilmaz (76. von Lehmden), Beer, Hausfeld - J. Bröring (64. Wulfing).
Wildeshausen: Pundsack - Wallner, Flege, Schneider, K. Kari (57. Hesselmann) - Seidel, Feldhus, Heinrich, Stuckenschmidt (38. Abraham) - Tramitzke (46. Bröcker), J. Lehmkuhl.
Tore: 1:0 Beer (21.), 2:0 Beer (24., Foulelfmeter), 3:0 Beer (47.), 4:0 J. Bröring (49.), 5:0 Bramscher (54.), 5:1 Abraham (64.) 6:1 Hesselmann (72., Eigentor).
Zuschauer: 250.
Nächstes Spiel: Freitag (23.9., 20.00 Uhr) gegen V. Nordhorn.

Im Bild:
Alles unter Kontrolle: Lohnes dreifacher Torschütze Dustin Beer. Er schraubte seine Gesamtausbeute auf sieben Saisontore.

Foto: Schikora

Aktuelles
03.12.2017
Das für heute angesetzte Spiel der 1. Herrenmannschaft BWL gegen Kickers Emden wurde aufgrund der Witterungsbedingungen abgesagt.
29.11.2017
Der Aufwärtstrend ist schon wieder gestoppt worden. Der Wille und die Torchancen waren vorhanden. Aber das reichte nicht ...
21.11.2017
BW Lohne hat den nächsten Schritt aus der beängstigenden Talfahrt gemacht. Eine Woche nach dem 2:1-Befreiungsschlag gegen den TSV Oldenburg, ...
Sponsor