Neuigkeiten vom Verein

09.05.2016 l Thomas Schmunkamp sagt BWL spontan zu
BW Lohne verpflichtet den Trainer der eigenen Zweiten als Dauny-Nachfolger – zunächst in Doppelfunktion
Der neue Coach muss erst mal schauen, wer überhaupt spielen kann. Morgen geht"s nach Emden.

Der Rettungsplan bei BW Lohne steht. Der wankende Fußball-Landesligist baut auf der Zielgeraden auf Thomas Schmunkamp. Der 45-jährige Coach der BWL-Reserve hat das Amt für den am Donnerstag zurückgetretenen Vorgänger Daniel Dauny übernommen und muss in den verbleibenden fünf Spielen daran mitwirken, dass der Klassenerhalt geschafft wird. Schmunkamp gab der Ersten gleich auch seine Zusage für die kommende Saison.

Noch haben die Lohner ein Fünf-Punkte-Polster, was aber durch die schiefe Tabelle schnell Makulatur werden könnte. Am morgigen Sonntag um 15.00 Uhr steht gleich die schwere Partie beim Tabellenzweiten Kickers Emden bevor. „Wir machen erst mal eine Bestandsaufnahme, wer überhaupt spielen kann“, kündigte Schmunkamp vor dem ersten Training am gestrigen Freitagabend an. Denn auf dem Personalsektor ist es durch zahlreiche Verletzungen kritisch geworden. Mit der Hälfte der Spiele hat er schon zusammengearbeitet. „Und die andere Hälfte wird mich auch schnell kennen lernen“, ist er sicher. Emden hat er im Hinspiel in Lohne (0:3) gesehen, er weiß also, dass da morgen einiges von seiner neuen Mannschaft verlangt wird.

Derweil hat Thomas Schmunkamp BWL I auch für die Saison 2016/17 sein Wort gegeben. „Die Zusage kam spontan“, freute sich Lars von Lehmden aus der Fußball-Abteilung, der erklärte, dass das übrige Trainerteam zusammenbleibe. Außerdem werde Schmunkamp in Doppelfunktion bis zum Saisonende die Zweite in der Kreisliga weitercoachen – wie bisher gemeinsam mit Thorsten Plogmann.

Das Team hat Ambitionen auf den Bezirksliga-Aufstieg. Erste Priorität, so stellten von Lehmden und Schmunkamp fest, habe aber die 1. Mannschaft. Von Lehmden sagte: „Thomas ist ein super Trainer und hat überall gute Arbeit abgeliefert. Sein Verpflichtung ist eine logische Konsequenz.“

Thomas Schmunkamp stand als Coach der Zweiten in einem intensiven Austausch mit Daniel Dauny und hat auch viele Spiele der Ersten gesehen. „Es tut mir total leid für Daniel“, sagt der Nachfolger betroffen mit Blick auf die jüngsten, negativen Begleiterscheinungen wie Pöbeleien gegen Dauny.

Schmunkamp wird als Erstes versuchen, etwaige Blockaden zu lösen: „Wobei das Oythe-Spiel ja kein Offenbarungseid war.“ Auf dem langen Weg nach Emden werde er im Bus das eine oder andere Einzelgespräch suchen. „Eigentlich wollte ich am Sonntag das Kreisliga-Spiel Visbek gegen Brockdorf gucken und danach bei meiner Mutter vorbei“, merkt der gebürtige Visbeker schmunzelnd an. Nun geht"s nach Emden. Vorher coacht er heute die ambitionierte Zweite bei RW Damme II: „Da ist ja noch alles möglich.“

Dass er den Job bei BWL I angenommen hat, war für ihn persönlich sofort klar. Noch nicht restlos geklärt ist jedoch, ob alle Neuzugänge bei ihren Zusagen für 2016/17 bleiben. Das ist aber momentan völlig nebensächlich. Man wolle jetzt, so Schmunkamp, erst mal schnell an Sicherheit gewinnen.
 
Der neue BWL-Coach, der als Maschinenbau-Ingenieur in Visbek arbeitet und mit seiner Familie in Lohne lebt, begann seine Fußball-Laufbahn bei RW Visbek, spielte dann in der höheren Jugend unter anderem unter Thomas Schaaf bei Werder Bremen. Ab 1989 war er sieben Jahre bei BW Lohne und dann sieben Jahre beim VfL Oythe aktiv, wo er danach drei Jahre die A-Jugend und zwei Jahre die 1. Herren coachte. 2008 kehrte er als E-Jugendtrainer nach Lohne zurück. Ab 2010 folgten dort fünf Jahre A-Jugend; seit dieser Saison trainiert er die 2. Herren. Und nun also BWL I, womit sich für ihn ein Kreis schließt.

Im Bild:
Der Neue in der Mitte: Thomas Schmunkamp bei seiner Ansprache ans Team um Kapitän Christian Bröring (rechts).
Foto: M. Schneppe


Aktuelles
03.12.2017
Das für heute angesetzte Spiel der 1. Herrenmannschaft BWL gegen Kickers Emden wurde aufgrund der Witterungsbedingungen abgesagt.
29.11.2017
Der Aufwärtstrend ist schon wieder gestoppt worden. Der Wille und die Torchancen waren vorhanden. Aber das reichte nicht ...
21.11.2017
BW Lohne hat den nächsten Schritt aus der beängstigenden Talfahrt gemacht. Eine Woche nach dem 2:1-Befreiungsschlag gegen den TSV Oldenburg, ...
Sponsor