Neuigkeiten vom Verein

06.04.2016 l Lohne schaut nach 0:2 definitiv nach unten
BWL gegen bärenstarken TSV Oldenburg chancenlos / Coach Daniel Dauny räumt ein: „Bei uns fehlte alles“
Die Gastgeber kamen gegen den Tabellenzweiten überhaupt nicht zum Zuge. Schon am Mittwoch kommt Hansa Friesoythe. Da muss nach zwei Nullrunden ein Sieg her.

Die Träume von einer Annäherung an jene Tabellenplätze, die ernsthafte Gedanken an eine Oberliga-Lizenz erfordern, hat BW Lohne am Sonntag
abgehakt. Die völlig gerechtfertigte 0:2 (0:0)-Heimniederlage gegen den TSV Oldenburg zeigte den Blau-Weißen deutlich, woran sie primär arbeiten müssen: an den nötigen Siegen zur Sicherung des Klassenerhalts in der Fußball-Landesliga. Trainer Daniel Dauny hatte schon vor dem Spiel geäußert, dass man wohl eher nach unten schauen müsse. Er hat Recht behalten.

Der Coach sagte nach den 90 Minuten: „Das war eine verdiente Niederlage. Oldenburg war die bessere Mannschaft – von der ersten Minute an. Und wenn sie so weiterspielen, werden sie Meister.“ Im Umkehrschluss hieß das: BW Lohne war chancenlos. Nach vorn ging fast nichts, und der TSV machte mit dem gefährlichen Offensivduo Marco Prießner/Marten Niemeyer die Lohner Abwehr ein ums andere Mal verrückt. „Sie waren uns in allen Belangen überlegen“, gab Dauny zu, „bei uns fehlte alles.“

Es war ein bitteres Fazit an einem Bilderbuch-Frühlingstag. Doch der Trainer wollte keine härteren Worte wählen, obwohl es die schwache Leistung seiner Mannschaft gerechtfertigt hätte. Denn schon am Mittwoch steht das wichtige Heimspiel gegen Hansa Friesoythe bevor. Gegen den Drittletzten muss nach zwei Niederlagen in Folge ein Sieg her, um die Tabellensituation zu beruhigen. BWL ist als Neunter nur noch drei Punkte von der Abstiegszone (ab Rang 13) entfernt. Die schiefe Tabelle mit Differenzen von bis zu vier Spielen bei den Teams in der unteren Hälfte macht die Lage zusätzlich unübersichtlich.

Für den TSV hatte der gelungen Fußballtag unterdessen mit einer Panne begonnen. Eine Tür am Bus war defekt, so dass die Mannschaft ein neues Gefährt ordern musste. Zur Mittagszeit wurde dies dem Gastgeber signalisiert, so dass es eine Einigung mit dem Schiedsrichter auf eine um 45 Minuten nach hinten verlegte Anstoßzeit gab.

Im ersten Durchgang verlief die Partie noch einigermaßen ausgeglichen, wobei die Gäste schon mehr Spielanteile verbuchten. Torchancen waren aber hüben wie drüben absolute Mangelware. Nach dem Seitenwechsel ging das zunächst so weiter, wobei schon auffiel, dass der TSV abgeklärter, stabiler und zweikampfstärker wirkte. Demzufolge überraschte es nicht, dass Torjäger Marco Prießner nach 53 Minuten das 0:1 markierte. Er lief mit dem Ball noch an Torwart Simon Kolhoff vorbei und vollendete aus ganz spitzem Winkel ins verlassene Tor.

Auch danach war BW Lohne nicht in der Lage, Druck gegen den Titelanwärter aufzubauen. Die Gäste bekamen das Geschehen immer souveräner unter Kontrolle. Lohnes Kapitän Christian Bröring musste zweimal in höchster Not klären (60./62.), doch nach 65 Minuten stand es dann 0:2. Lohne bekam den Ball nicht aus der Gefahrenzone, der bewegliche Prießner fackelte nicht lange und zog zentral im Strafraum entschlossen ab.

Das war die Entscheidung. Ein Aufbäumen fand nicht mehr statt, weil den verunsichertenLohnern – zusätzlich von einigen Grippefällen noch geschwächt – Mut und Frische fehlten. Der TSV Oldenburg spielte es absolut klasse zu Ende. Daniel Dauny hielt fest: „Wir waren zum ersten Mal in dieser Saison richtig chancenlos.“

Überblick
Lohne - TSV Oldenburg 0:2

Lohne: Kolhoff - Bramscher, Bröring, Hofmann, Meyer (75. Westerhoff - Schneppe, Oevermann, Olberding, Hegerfeld - Ipsilos (65. Niedfeld), Smakolli (46. Wernke).
Oldenburg: Rocha - Dreher, Wild, Peek, Steinkraus - Mennicke, Suleiman - Osei (85. Epkes), Niemeyer (87. Orke), Stublla - Prießner.
Tore: 0:1, 0:2 Prießner (53./65.).
Zuschauer: 280.
Nächste Spiele:
Mittwoch (6.4., 20.00 Uhr) gegen Hansa Friesoythe
Sonntag (10.4., 15.00 Uhr) in Bad Rothenfelde.

Im Bild:
Abgeblitzt: Lohnes Felix Schneppe (rechts) wird von Marc Steinkraus gestoppt.
Foto: Wenzel




Aktuelles
03.12.2017
Das für heute angesetzte Spiel der 1. Herrenmannschaft BWL gegen Kickers Emden wurde aufgrund der Witterungsbedingungen abgesagt.
29.11.2017
Der Aufwärtstrend ist schon wieder gestoppt worden. Der Wille und die Torchancen waren vorhanden. Aber das reichte nicht ...
21.11.2017
BW Lohne hat den nächsten Schritt aus der beängstigenden Talfahrt gemacht. Eine Woche nach dem 2:1-Befreiungsschlag gegen den TSV Oldenburg, ...
Sponsor