Neuigkeiten vom Verein

16.02.2016 l Torlos gegen Biene: BWL macht"s Oythe nach
Zum Rückrundenstart nur ein Teilerfolg für die Lohner Fußballer / Früh erstklassige Möglichkeiten vergeben
BW Lohne hat zum Auftakt der Rückrunde in der Fußball-Landesliga keinen Boden gut gemacht. Gegen den Tabellennachbarn SV Holthausen-Biene kamen die Lohner am Freitagabend vor rund 250 Zuschauern nur zu einem 0:0. Auch Lokalrivale VfL Oythe hatte vor Wochenfrist bei seinem Rückserienstart ein 0:0 bei den Bienern verbucht.

Lohnes Trainer Daniel Dauny war unter dem Strich aber einverstanden mit dem Auftritt und erklärte nach den 90 Minuten: „Wir haben den Sieg in der ersten Halbzeit liegen gelassen, da hätten wir ein 2:0 machen müssen. Aber ich bin trotzdem zufrieden, wir haben es konzentriert zu Ende gespielt. Nach der Pause haben wir ein gutes Spiel von beiden Seiten gesehen.“

BW Lohne hatte mit seinem neuen 4-4-2-System, das vor allem die in der Hinrunde anfällige Defensive stärken sollte, die Partie von Beginn an unter Kontrolle. Mit großer Ballsicherheit und der unbedingten Bereitschaft, in die Zweikämpfe zu gehen, bestimmte der Gastgeber das Geschehen. Allerdings verpasste er es in der Anfangsphase, in Führung zu gehen. Torjäger Tim Wernke, neben Mursel Smakolli in der Spitze, hatte nach fünf Minuten das 1:0 auf dem Fuß, er verzog aber nach Pass von Felix Schneppe aus kurzer Distanz und hielt über das Tor.

Noch klarer war Wernkes Möglichkeit fünf Minuten später, als er einen weiten Ball von Tobias Niedfeld aufnahm und aus dem Lauf frei am glänzend reagierenden Holthausener Keeper Florian Hillebrand scheiterte. Die dritte große Chance zur Führung hatte Schneppe, der auf Smakolli-Zuspiel ebenfalls aus kurzer Entfernung nicht am reaktionsschnellen Hillebrand vorbei kam (40.).

Eigentlich spielte nur Lohne, bei sehr hohem Ballbesitzanteil. Die ganz auf ihre kompakte Defensive fixierten Emsländer kamen nur sporadisch nach vorn, und bei Standards rückten ihre langen Abwehrstrategen mit auf. Doch gefährlich wurde es vor dem Tor von BWL-Schlussmann Philip Kreimer nicht. Nur einmal musste er auf der Hut sein und einen Volleyschuss von Hendrik Eling über die Querlatte bugsieren (45.).

Nach dem Wechsel ließ der große Lohner Elan ein wenig nach und Holthausen-Biene wagte mehr. Allerdings gab es auf beiden Seiten keine notierenswerten Chancen, weil beide Abwehrreihen sehr sicher standen. Mit der Einwechslung von Florian Olberding für Schneppe versuchte Coach Dauny, einen neuen Impuls zu setzen. Doch die Gäste ließen sich nicht mehr ins Bockshorn jagen.

Nur noch einmal wurde es gefährlich: In der 87. Minute wehrte Hillebrand einen 20-m-Freistoß von Smakolli ab, er hielt auch den Abstauber von Christian Bröring, der jedoch im Abseits stand. Das war"s. Nur 0:0 – es war der krasse Gegenentwurf zum turbulenten 4:4 aus dem Hinspiel.

Die Lohner treffen nun am Mittwoch auf Hansa Friesoythe. Da braucht BWL noch etwas dringender drei Punkte, um für Sicherheit zu sorgen.


Überblick:
Lohne - Holthausen-B. 0:0

Lohne: Kreimer - Niedfeld, Bröring, Sandvoß, Meyer - Schneppe (70. Olberding), Westerhoff, Oevermann, Hegerfeld - Wernke, Smakolli.
Holthausen: F. Hillebrand, Kildau, Görtz, Gerdelmann (46. Hinken), Hilling - R. Hillebrand - Rahmani, Foppe - Eling (70. Kücüktas), Schäfer - Löpke (80. A. El-Kalil).
Tore: Fehlanzeige.
Zuschauer: 250.
Schiedsrichter: Benjamin Henke (Lastrup).
Nächste Lohner Spiele: Mittwoch (17. Februar, 20.00 Uhr) Nachholspiel gegen Hansa Friesoythe; Sonntag (21. Februar, 15.00 Uhr) beim TV Bunde.

Im Bild: Duell im Mittelfeld: Lohnes Felix Oevermann (rechts) und Holthausens Amin Rahmani.

Foto: Wenzel




Aktuelles
19.02.2018
Die Schwimmabteilung des TuS Blau-Weiß Lohne hat mit einer Damenmannschaft an den Deutschen Mannschafts-Meisterschaften (DMS) im Bezirk Weser-Ems teilgenommen ...
12.02.2018
Keine Frage, die 34. Tischtennis-mini-Meisterschaften der Tischtennis-Abteilung im TuS Blau-Weiß Lohne zeigten eine Fülle von Talenten auf ...
29.01.2018
Reinhard Meyer, Leichtathletik-Abteilungsleiter im TuS Blau-Weiß und seit 2012 auch Sportabzeichenobmann, war sehr zufrieden. ...


Sponsor