Sponsor
Blau-Weiß Lohne & Facebook

Neuigkeiten vom Verein

16.07.2012 l Ein kleiner Dämpfer von Mühlen für Lohne in Kroge
Bezirksligist feiert 2:1-Sieg gegen Landesliga-Aufsteiger / Kurios: Insgesamt fünf Torhüter kommen zum Einsatz
Wo steht BW Lohne? Der Aufsteiger zur Fußball- Landesliga absolvierte gestern sein viertes Testspiel binnen sechs Tagen – ein hammerhartes Auftaktprogramm. Beim Sportfest des SV Kroge-Ehrendorf ging es gegen den Bezirksligisten GW Mühlen, ein Traditionsderby in Kroge. Mühlen gewann 2:1 (0:0) und verpasste den Lohnern einen ersten Dämpfer.

Natürlich war Mühlens Trainer Ingo Soremba mit dem Auftritt seiner Truppe gegen den bisherigen Liga-Gegner zufrieden. Allerdings schaute Soremba angesichts einiger Verletzungssorgen auch etwas düster drein. So fehlt Stammtorwart Maurice Planteur noch rund drei Wochen, Ersatzmann Louis Pöhlking verletzte sich gestern nach gut einer Viertelstunde nach einem Zusammenprall mit Lohnes Stürmer Dio Ipsilos und musste vom aus Langenberg gekommenen Torwarttrainer Frank Heyden ersetzt werden; der 34-jährige Heyden hielt erstklassig.

Auch die Lohner haben ihre Torwartgeschichte. Gestern durften alle drei Keeper eine halbe Stunde ran; der im letzten Drittel eingesetzte Nico Hülsmann, der bald für zwei Monate in die USA geht, musste sofort das 0:1 schlucken. Jürgen Pundt und Philip Kreimer – erster Anwärter auf den Nummer-1-Posten in Hülsmanns Abwesenheit – hatten es wesentlich ruhiger.

Aydin Sünün traf per sehenswertem Fallrückzieher zum Mühlener 1:0 (62.). Nur vier Minuten später erhöhte der 17-jährige Marcus Stukenborg auf 2:0; souverän war Lohnes Abwehr in beiden Fällen nicht. Nachdem sich in dem Spiel lange wenig tat, wurde es gegen Ende munterer. Lohne, das in den Spielen zuvor überzeugt hatte, drängte nach dem 1:2 durch Tobias Niedfeld (80.) auf den Ausgleich, vergab aber mehrmals, und einmal reagierte Heyden bei einem Bröring-Kopfball bravourös (86.).

Nach der Partie wirkte Lohnes Trainer Dirk Siemund fast fröhlicher als sein Gegenüber Soremba. Das 1:2 dürfe man nicht überbewerten, so sein Fazit. Auffällig war indes, dass die Frische, die das Team noch beim McDonald’s-Cup auszeichnete, fast komplett weg war, obwohl Siemund nach 30 und 60 Minuten große Rotationen vorgenommen hatte. Einen guten Eindruck hinterließen die A-Jugendlichen Lukas Bothe sowie Kai Westerhoff und Felix Overmann; die beiden Letztgenannten dürfen wie der Mühlener Marcus Stukenborg noch bei den Junioren spielen.

Wie Mühlen hat auch BW Lohne noch nicht alle Mann an Bord, trat aber in Kroge mit einem wesentlich größeren Kader an. Von daher waren die individuellen Belastungen bei den Mühlenern größer; den Sieg hatte sich der Bezirksligist auch deswegen durchaus verdient. Für Sorembas junge, dezimierte Truppe sollte das stimulierend wirken. Sicher, es war nur ein Testspiel. Aber: BWL wird sich am Mittwochabend (18.30 Uhr) in Holdorf gegen den Regionalligisten BSV Rehden anders präsentieren müssen.

Im Bild:
Das tut weh: Mühlens Keeper Louis Pöhlking prallt mit BWL-Stürmer Dio Ipsilos zusammen und muss ausscheiden.
Foto: Schikora
Aktuelles
03.12.2017
Das für heute angesetzte Spiel der 1. Herrenmannschaft BWL gegen Kickers Emden wurde aufgrund der Witterungsbedingungen abgesagt.
29.11.2017
Der Aufwärtstrend ist schon wieder gestoppt worden. Der Wille und die Torchancen waren vorhanden. Aber das reichte nicht ...
21.11.2017
BW Lohne hat den nächsten Schritt aus der beängstigenden Talfahrt gemacht. Eine Woche nach dem 2:1-Befreiungsschlag gegen den TSV Oldenburg, ...
Sponsor