Neuigkeiten vom Verein

20.02.2018 l 4:1 – Leidgeprüfte Lohner melden sich mit Sieg zurück
Souveräne Vorstellung bei Viktoria Georgsmarienhütte / Tim Wernke mit drei Toren und einer Torvorbereitung der „Man of the Match“
Mit dem Pflichtsieg verlässt BW Lohne vorerst mal die Abstiegsplätze. Dort befanden sich die Blau-Weißen seit dem 15. Oktober.

Start nach Maß für BW Lohne: Nach einer leidvollen Hinserie mit zehn Niederlagen – nur der FC Heidmühle kassierte mehr – stieg der Fußball-Landesligist gestern mit einem souveränen 4:1 (3:1)- Sieg bei Schlusslicht Viktoria Georgsmarienhütte ins neue Jahr ein. Damit verließen die Blau-Weißen, die bis zu fünf Spiele mehr als die Konkurrenz ausgetragen haben, zumindest vorerst die Abstiegsplätze, auf denen man seit dem 15. Oktober lag.

Nach dem Sieg, der angesichts der Tabellenkonstellation schon eine Pflicht war, herrschte große Erleichterung bei BW Lohne. „Ich bin super froh, dass es geglückt ist, dass wir überhaupt spielen konnten und dass dann ein Sieg dabei rausgekommen ist“, meinte Trainer Thomas Schmunkamp nach eher stressfreien 90 Minuten.

Etwas Hektik kam allenfalls vor dem Anpfiff auf: Hoffnungsträger Dustin Beer, der vor Weihnachten eine lange Verletzungspause einlegen musste, meldete sich beim Warmmachen ab: Ein Pferdekuss aus dem letzten Testspiel gegen GW Mühlen machte sich bemerkbar. Für ihn rutschte Kristen Bramscher in die Startelf und rückte auf die rechte Seite der Viererkette, während der dort vorgesehene Kai Westerhoff Beers Platz in der zentralen Mitte übernahm. „Kai hat das vom Kopf her sofort sehr gut angenommen und ein super Spiel gemacht“, lobte Schmunkamp den vielseitigen Steinfelder.

Der Titel „Man of the Match“ gebührte aber in jedem Fall Tim Wernke. Der agile Torjäger war an allen vier Toren direkt beteiligt. Nach einem Foul von Tobias Michels an Wernke vollstreckte Frank Placke den fälligen Elfmeter zur Lohner Führung (23.). Den überraschenden Ausgleich durch Fabio Lopes (29.) beantwortete Tim Wernke dann im Alleingang per Dreierpack: Der Lohner Torjäger traf nach einem Steilpass von Julius Liegmann (34.), nach eigener Balleroberung im Sechzehner gegen Eike Grimmelsmann (43.) und nach einer tollen Vorarbeit des in den Strafraum gedribbelten Kai Westerhoff (60.).

Diesen Tatendrang versprühten die Lohner gleich vom Anpfiff weg. So tauchte Julius Liegmann ganz früh gleich dreimal gefährlich vor dem Hütter Tor auf (12./14./17.). Dies zeigte, dass die Gäste die äußeren Bedingungen gut angenommen hatten. Gespielt wurde schließlich auf einem Kunstrasen der älteren Bauart, auf dem heute nur noch Hockey gespielt wird.

Von den Gastgebern war bis auf einen Freistoß von Marco Börger, den BWL-Keeper Kai Winkler hielt (21.), eigentlich nichts zu sehen. Und mit dem Einsetzen der Torfolge hatte BW Lohne alles fest im Griff. „Mit der Einstellung der gesamten Truppe bin ich sehr zufrieden, darauf lässt sich super aufbauen“, freute sich Thomas Schmunkamp über die 90 Minuten.

Gut fügten sich auch die im Winter geholten drei Neuzugänge Sebastian Plog, Malte Müller und Christian Meyer ein, die alle das komplette Spiel bestritten. „Plog und Müller sind ja erfahrene Spieler. Sie nehmen auch mal Dampf raus, wenn"s nötig ist. Das tut uns gut“, urteilte der Lohner Coach nach dem eminent wichtigen fünften Saisonsieg. Der Anfang zur Aufholjagd ist damit gemacht.

Überblick
Gm"hütte - BW Lohne 1:4
Hütte: Kaumkötter - Michels (83. Chalamendik), Grimmelsmann, Heyken, Baumann (46. BentesBarradas Bussmann) - Schmidt, Börger, Massmann, Heuer (67. Dintete) - Lopes, Weber.
Lohne: Winkler - Bramscher (81. Lübbehusen), Bröring, Plog, Meyer - Yilmaz (62. Olberding), Müller, Westerhoff, Placke - Wernke, Liegmann (76. Menzler).
Tore: 0:1 Placke (23., Elfmeter nach Foul an Wernke), 1:1 Lopes (29.), 1:2 Wernke (34.), 1:3 Wernke (43.), 1:4 Wernke (60.).
Zuschauer: 100.
Nächstes Spiel:Sonntag (25.2., 15.00 Uhr) gegen Papenburg.

Im Bild: Matchwinner: Lohnes dreifacher Torschütze Tim Wernke.
Foto: experia internet solutions
Aktuelles
24.05.2018
Tim Wernke (2) sowie Kai Westerhoff und Julius Liegmann trafen für die Gastgeber. Drei Spieler holten zum zweiten Mal den Bezirkspokal mit BWL ...
23.05.2018
Die 3. D-Mädchen besuchte am 19.06. das Pokal-Frauen-Finale in Köln ...
17.05.2018
Zwei neue Bestzeiten und ein starker fünfter Platz in der offenen Wertung: Die Lohner Schwimmerin Julia Overberg hat sich ...
Sponsor